Copyright © 2021 Euromaidanpress.com

The work of Euromaidan Press is supported by the International Renaissance Foundation

When referencing our materials, please include an active hyperlink to the Euromaidan Press material and a maximum 500-character extract of the story. To reprint anything longer, written permission must be acquired from [email protected].

Privacy and Cookie Policies.

Kämpfer der „Donezker Volksrepublik“ beschießen eigene Stellungen mit Raketenwerfern

Kämpfer der „Donezker Volksrepublik“ beschießen eigene Stellungen mit Raketenwerfern

Die Kämpfer der selbsternannten „Donezker Volksrepublik“ schossen einige Stunden lang auf die eigenen Positionen aus Raketenwerfern „Grad“ und Granatwerfern, danach begann der Beschuss auf die Stellungen ATO [Anti-Terror-Operation] am Donezker Flughafen.

Dies berichtete ein Journalist des russischen Fernsehsenders „Doschd“ Timur Olewskij, die Nachrichtenseite „Pressa Ukrainy“ veröffentlichte die Nachricht.

„Sie (die Terroristen) agierten auf eine nicht nachvollziehbare Weise. Sie beschossen einige Stunden lang ihre Positionen aus Mehrfachraketenwerfern „Grad“ und Granatwerfern. Man hatte den Eindruck, dass eine Truppe mit einer anderen kämpfte und auf den Flughafen von jenen Orten in der Stadt und Gebäuden schoss, wo es keine ukrainischen Soldaten gab“, rklärt der Journalist.

Olewskij meint, dass danach der Beschuss auf den Donezker Flughafen aus Infanteriewaffen und Granatenwerfern begann.

„Das sind wirklich gezielte Schüsse, und sie enden nur, wenn von der anderen Seite aufgehört wird zu schießen,“ sagt er und unterstreicht, dass die Soldaten alles nur Mögliche täten, um keine Provokation zu ermöglichen.

Zur Erinnerung: Der ukrainische Nachrichtendienst gab bekannt, dass die Kämpfer der selbsternannten „Donezker Volksrepublik“ bewaffnete Provokationen für den Tag der Parlamentswahlen unter der Verkleidung von Kämpfern der Bataillone „Asow“ und „Ajdar“ vorbereiten. Der Kommandeur des Regiments „Asow“ der Nationalgarde, Andrej Belezkij, erklärte, dass es keine ukrainischen Kämpfer in Nowoasowsk gebe.

Autor: Oleg Misko

Quelle: uapress.info
Übersetzung: Christina Riek

You could close this page. Or you could join our community and help us produce more materials like this.  We keep our reporting open and accessible to everyone because we believe in the power of free information. This is why our small, cost-effective team depends on the support of readers like you to bring deliver timely news, quality analysis, and on-the-ground reports about Russia's war against Ukraine and Ukraine's struggle to build a democratic society. A little bit goes a long way: for as little as the cost of one cup of coffee a month, you can help build bridges between Ukraine and the rest of the world, plus become a co-creator and vote for topics we should cover next. Become a patron or see other ways to support. Become a Patron!

To suggest a correction or clarification, write to us here

You can also highlight the text and press Ctrl + Enter

Please leave your suggestions or corrections here


    Total
    0
    Shares
    Related Posts