Copyright © 2024 Euromaidanpress.com

The work of Euromaidan Press is supported by the International Renaissance Foundation

When referencing our materials, please include an active hyperlink to the Euromaidan Press material and a maximum 500-character extract of the story. To reprint anything longer, written permission must be acquired from [email protected].

Privacy and Cookie Policies.

Sabirdschan Badretdinow: „Der Kreml formiert eine ,Faschistische Internationale‘“ … und stärkt Nationalismus, Militarismus und Fremdenhass

Sabirdschan Badretdinow: „Der Kreml formiert eine ,Faschistische Internationale‘“ … und stärkt Nationalismus, Militarismus und Fremdenhass
Article by: Paul A. Goble
Translated by: Euromaidan Press Übersetzerteam Deutsch

Bild: Vertreter*innen rechtsextremer Parteien, die im März 2014 eingeladen wurden, um das Krim-Referendum zu beobachten.

Moskau bekommt fortgesetzt Unterstützung von einigen linken Parteien in Europa, großenteils „aus geistiger Trägkeit“ noch aus Sowjetzeiten, doch der Kreml zieht gegenwärtig seinen Rückhalt aus rechten Parteien, von denen mindestens bei einigen, wie es Beweise nahelegen, der „Kreml die Leitungsstrukturen großzügig finanziert“, so der tatarische Aktivist Sabirdschan Badretdinow.

Diese rechten Parteien, so der Kommentator, werden von Putin durch seine marktschreierisch angepriesenen Einsatz für „traditionelle Werte“ angezogen, einschließlich Homophobie, Militarismus, Nationalismus, Xenophobie und Antiamerikanismus, doch zum Block wurden sie erst im Zusammenhang mit der russischen Aggression in der Ukraine.

Von 24 rechtsradikalen Parteien in Europa, so sagt er, haben 14 sich öffentlich zu Unterstützern von Putins Politik in der Ukraine erklärt, sieben blieben „mehr oder weniger neutral“ und „nur drei haben an ihrer antirussischen Position festgehalten.“ Um sein Argument anzubringen, beobachtet Badretdinow die verschiedenen rechten Parteien, deren öffentliche Unterstützung bislang weiter wächst.

Dieser Trend reflektiere in Teilen „wachsende Spannungen zwischen der einheimischen  Bevölkerung und den muslimischen Einwanderern in Europa, die unvermeidlich zu einer Stärkung von Nationalismus, Populismus und Fremdenhass“ führen. Dies habe zunächst Konsequenzen für die die gegenwärtigen EU-Mitgliedsstaaten, doch es berührt auch die Chancen der Länder, die der EU noch beitreten möchten.

Viele dieser rechten Parteien, so der Kommentator, sind vollkommen gegen die EU eingestellt, doch, „paradoxerweise, nehmen sie aktiv und regelmäßig an den Wahlen zum EU-Parlament teil“, weil sie dies als einen Weg sehen, ihre Ansichten bekannt zu machen. Doch dies, so Badretdinow, bedeutet eine zusätzliche Gefahr für die Ukraine, Belarus und Moldowa, die ja die Integration in die EU anstreben.

Solche Feindschaft gegen die Europaintegration und gegen die USA, so fährt er fort, treibt die rechtsradikalen Parteien in die Arme Russlands, eines Landes, das sie als „eine konservative Alternative zum Liberalismus und  zu den ,negativen‘ Einflüssen der Globalisierung ansehen. Auch diese Kombination repräsentiere „eine Bedrohung der strategischen Interessen der Ukraine“.

Zur Erinnerung: hier sind die „internationalen Beobachter“ des illegalen Krim-Referendums, „eine Gangsterbande: Faschist*innen, Antisemit*innen; Stalinist*innen, Separatist*innen, Putinist*innen. Manche von ihnen Mitglieder des Europäischen Parlaments.

 

Translated by: Euromaidan Press Übersetzerteam Deutsch
You could close this page. Or you could join our community and help us produce more materials like this.  We keep our reporting open and accessible to everyone because we believe in the power of free information. This is why our small, cost-effective team depends on the support of readers like you to bring deliver timely news, quality analysis, and on-the-ground reports about Russia's war against Ukraine and Ukraine's struggle to build a democratic society. A little bit goes a long way: for as little as the cost of one cup of coffee a month, you can help build bridges between Ukraine and the rest of the world, plus become a co-creator and vote for topics we should cover next. Become a patron or see other ways to support. Become a Patron!

To suggest a correction or clarification, write to us here

You can also highlight the text and press Ctrl + Enter

Please leave your suggestions or corrections here


    Will the West continue to support Ukraine?
    • Know what moves the world.
    • Stay informed with Kompreno.
    • Get quality journalism from across Europe.
    Special discount
    for Euromaidan Press readers
    Euromaidan Press

    We are an independent media outlet that relies solely on advertising revenue to sustain itself. We do not endorse or promote any products or services for financial gain. Therefore, we kindly ask for your support by disabling your ad blocker. Your assistance helps us continue providing quality content. Thank you!

    Related Posts