Copyright © 2024 Euromaidanpress.com

The work of Euromaidan Press is supported by the International Renaissance Foundation

When referencing our materials, please include an active hyperlink to the Euromaidan Press material and a maximum 500-character extract of the story. To reprint anything longer, written permission must be acquired from [email protected].

Privacy and Cookie Policies.

1 Million Rubel Geldstrafe für Krimtataren

1 Million Rubel Geldstrafe für Krimtataren
Dschemiliew und Tschubarow in Kyiw bei der Pressekonferenz am 10.7.2014

Geldstrafen von 1 Million Rubel (ca. 21.500 Euro) für Krimtataren, die an Treffen mit Mustafa Dschemiliew teilnahmen

Kyiw (QHA) 11.7.2014 – Krimtatarische Aktivisten, die an der Grenze zwischen der Krim und der Ukraine am 3. Mai an einer friedlichen Aktion teilgenommen haben, um den Krimtataren-Führer Mustafa Dschemiliew zu treffen, müssen insgesamt 1 Million Rubel Geldstrafe zahlen.

Die Gesamtsumme der Geldstrafen, die Krimtataren-Aktivisten wegen ihres Treffens mit dem Krimtataren-Führer Mustafa Dschemiliew an der Grenze zwischen der Krim und der Ukraine am 3. Mai zahlen müssen, wird auf 1 Million Rubel geschätzt.

Der Leiter der Medschlis des Volks der Krimtataren, Refat Tschubarow, erklärte dies während einer Pressekonferenz in Kyiw am 10. Juli, nachdem Tschubarow selbst mit einem 5 Jahre geltenden Einreiseverbot auf die Krim belegt worden war.

“Krimtataren, die Dschemiliew an der Ukraine-Krim-Grenze getroffen haben, werden vor Gericht gestellt und sind gezwungen, über 1 Million Rubel Geldstrafen zu zahlen,” sagte er.

Tschubarow wies auch darauf hin, dass die Repressionen gegen das Volk der Krimtataren auf der Krim jetzt andere Formen annehmen.

“Es gibt zunehmend Fälle von Journalisten, Entführungen von Aktivisten und sogar Morde. Das Dekret über die Rehabilitierung des Volkes der Krimtataren ist bloß eine Deklaration; tatsächlich sind Krimtataren Einschränkungen ihrer Rechte unterworfen.”

Tausende von Krimtataren hatten am 3. Mai an einer friedliche Aktion an der Grenze zwischen der Krim und der Ukraine teilgenommen, um ihrem Führer Mustafa Dschemiliew, nachdem die Behörden gegen Dschemiliew ein fünfjähriges Einreiseverbot verhängt hatten.

Um einen Konflikt zu vermeiden entschied die Medschlis der Krimtataren damals, dass Dschemiliew nach Kyiw und die Aktivisten auf die Krim zurückkehrten.

Quelle: http://qha.com.ua/crimean-tatars-are-fined-1mln-rubles-chubarov-131849en.html

You could close this page. Or you could join our community and help us produce more materials like this.  We keep our reporting open and accessible to everyone because we believe in the power of free information. This is why our small, cost-effective team depends on the support of readers like you to bring deliver timely news, quality analysis, and on-the-ground reports about Russia's war against Ukraine and Ukraine's struggle to build a democratic society. A little bit goes a long way: for as little as the cost of one cup of coffee a month, you can help build bridges between Ukraine and the rest of the world, plus become a co-creator and vote for topics we should cover next. Become a patron or see other ways to support. Become a Patron!

To suggest a correction or clarification, write to us here

You can also highlight the text and press Ctrl + Enter

Please leave your suggestions or corrections here


    Will the West continue to support Ukraine?
    • Know what moves the world.
    • Stay informed with Kompreno.
    • Get quality journalism from across Europe.
    Special discount
    for Euromaidan Press readers
    Euromaidan Press

    We are an independent media outlet that relies solely on advertising revenue to sustain itself. We do not endorse or promote any products or services for financial gain. Therefore, we kindly ask for your support by disabling your ad blocker. Your assistance helps us continue providing quality content. Thank you!

    Related Posts