Copyright © 2024 Euromaidanpress.com

The work of Euromaidan Press is supported by the International Renaissance Foundation

When referencing our materials, please include an active hyperlink to the Euromaidan Press material and a maximum 500-character extract of the story. To reprint anything longer, written permission must be acquired from [email protected].

Privacy and Cookie Policies.

Anton Shekhovtsov: Italienische Faschisten von Millennium verbünden sich mit pro-russischen Rechtsextremisten

Anton Shekhovtsov: Italienische Faschisten von Millennium verbünden sich mit pro-russischen Rechtsextremisten

Quelle: Anton Shekhovtsov’s Blog, 11.6.2014
Übersetzung aus dem Englischen

Nachdem bereits polnische Faschisten die Ostukraine besuchten, um pro-russische Rechtsextreme der “Donezker Volksrepublik” zu unterstützen, haben nun italienische Faschisten von der Millennium-Organisation den anti-ukrainischen Terroristen Gefolgschaft gelobt.

Laut Pawel Gubarew, einem der Anführer der pro-russischen Extremisten und ehemaligem Mitglied der Neonazi-Gruppe Russische Nationale Einheit, sind “Antifaschisten” der italienischen Organisation Millennium nach Donetsk gekommen und werden die “Streitkräfte” der “Donezker Volksrepublik” unter der Leitung von Igor Strelkow verstärken.

Orazio Maria Gnerre (ganz links) und Pawel Gubarew (ganz rechts), Donezk, Juni 2014
Pawel Gubarew (Mitte) und Orazio Maria Gnerre (ganz rechts), Donezk, Juni 2014
Orazio Gnerre Maria (Mitte) und Denis Puschilin, der selbst erklärte Vorsitzende des Obersten Sowjets der “Donezker Volksrepublik”, Donezk, Juni 2014

Was die Ideologie angeht, ist die Millennium-Organisation das Gegenteil von Antifaschismus. Ihre Ideologie ist in der Nähe zum neo-faschistischen Eurasianismus des russischen Faschisten Aleksandr Dugin angesiedelt, mit dem Millennium schon seit ein paar Jahren aktiv kooperiert.

Chefideologe von Millennium ist Andrea Virga, 1987 in Casale Monferrato geboren und derzeit Doktorand am IMT Institut für Höhere Studien Lucca (Italien). Thema seiner Doktorarbeit ist der Falangismus auf Kuba.

Andrea Virga beschwert sich über italienische Antifaschisten, die eine Millenium-Konferenz an der Polytechnischen Universität Mailand im Januar 2014 stören

Der formale Anführer von Millennium ist Orazio Maria Gnerre, auch Redakteur von Milleniums Zeitschrift Nomos – Bollettino di studi e analisi. Gnerre gefällt es, außer Faschist zu sein, sich mit großen Kanonen fotografieren zu lassen, als ob er etwas kompensieren möchte.

Orazio Maria Gnerre und zwei Kanonen
Orazio Maria Gnerre und ein Panzer
Orazio Maria Gnerre streichelt eine große Kanone

Im Sommer 2013 nahm Gnerre an der internationalen Konferenz “Russland und Europa: Ein Dialog des Widerstands” teil, die unter anderem von den folgenden rechtsextremen Aktivisten besucht wurde: Felix AlemanNatella SperanskayaAdriana Ratmiskaya, Anton ZankovskyManuel OchsenreiterAlexander DuginTim Kirby, und einige andere. Videos der Konferenz finden sich hier und hier.

Millennium kooperiert mit Dugin mindestens seit 2012, wo sie sich bei einer Konferenz in Brasilien trafen, aber man sollte noch mehr über die ersten Kontakte zwischen Millennium und den russischen Faschisten recherchieren.

(von links nach rechts) Orazio Maria Gnerre, Emmanuel Riondino, Mateus Azevedo, Aleksandr Dugin und André Martin, Bundesuniversität von Paraíba, September 2012


Quelle:
 http://anton-shekhovtsov.blogspot.de/2014/06/italian-fascists-from-millennium-ally.html

Über den Autor: Anton Shekhovtsov ist Doktorand an der UCL School of Slavonic und East European Studies und Fellow der Forschungsgruppe für Europäischen Radikalismus und Neue Medien. Er ist auch Herausgeber der Buchreihe “Explorations of the Far Right” im ibidem-Verlag.


 

Besonders empfohlene Artikel aus dem Blog des Autors

Themenrelevante Artikel

 

You could close this page. Or you could join our community and help us produce more materials like this.  We keep our reporting open and accessible to everyone because we believe in the power of free information. This is why our small, cost-effective team depends on the support of readers like you to bring deliver timely news, quality analysis, and on-the-ground reports about Russia's war against Ukraine and Ukraine's struggle to build a democratic society. A little bit goes a long way: for as little as the cost of one cup of coffee a month, you can help build bridges between Ukraine and the rest of the world, plus become a co-creator and vote for topics we should cover next. Become a patron or see other ways to support. Become a Patron!

To suggest a correction or clarification, write to us here

You can also highlight the text and press Ctrl + Enter

Please leave your suggestions or corrections here


    Euromaidan Press

    We are an independent media outlet that relies solely on advertising revenue to sustain itself. We do not endorse or promote any products or services for financial gain. Therefore, we kindly ask for your support by disabling your ad blocker. Your assistance helps us continue providing quality content. Thank you!