Übersetzung der abgehörten Telefonate nach dem Absturz der malaysischen Boeing777

Deutsch

Die Ukrainische Botschaft in Berlin schreibt:

“Der Sicherheitsdienst der Ukraine verfügt über das Mitschnitt des Telefonats der Separatisten, die über das abgeschossene Flugzeug berichten. Aus dem Gespräch lässt sich schließen, dass das Flugzeug die „Kasaken“ vom Tschernuchin Block-Post abgeschossen haben.

Um 16.40 berichtete Bezler seinem Vorgesetzten – dem Oberst des Aufklärungsdienstes GRU des russischen Generalstabs Wassilij Geranin:

Bezler: „eben hat man Flugzeug abgeschossen. Die Gruppe von „Miner“. Gestürzt hinter Jenakijewo“.

Geranin: „Piloten, wo sind Piloten?“

Bezler: „man ist unterwegs, das abgeschossene Flugzeug zu fotografieren“

Geranin: „wie viel Minuten sind schon her?“

Bezler: „ungefähr vor 30 Minuten“

Nachdem man den Absturzort untersucht hatte, stellte man fest, dass man ein ziviles Flugzeug abgeschossen hat

Grek: „Ja, Major“

Major: „es ist so, dass die von „Tschernuchin“ abgeschossen haben. Die Kasaken, die bei Tschernuchino stehen.
Das Flugzeug fiel in der Luft auseinander bei der Kohlengrupe Petropawloskaja. Haben ersten Toten entdeckt. Der ist Zivil. “

Grek: „Und, wie sieht es bei euch aus?“

Major: „kurz gefasst, eindeutig ziviles Flugzeug“

Grek: „gibt es viele Menschen dort?“

Major: „eindeutig. Bruchstücke fielen einfach in die Höfe runter“

Grek: „welcher Flug?“

Major: „konnte bis jetzt nicht klären. Ich war noch nicht beim Hauptteil. Ich gucke jetzt dorthin, wo die ersten Körper gefallen sind.
Dort sind Reste von Sesseln und Konsolen. Körper “

Grek: „gibt es irgendwelche Waffe?“

Major: „überhaupt nichts. Zivile Sachen, Medikamenten, Handtücher, Toilettenpapier“

Grek: „gibt es irgendwelche Dokumente?“

Major: „ja, eines Studenten aus Indonesien. Aus der Tompson-Universität“”

Original-Link: https://www.facebook.com/UkrBotBerlin/posts/666729016747858

Ukraine needs independent journalism. And we need you. Join our community on Patreon and help us better connect Ukraine to the world. We’ll use your contribution to attract new authors, upgrade our website, and optimize its SEO. For as little as the cost of one cup of coffee a month, you can help build bridges between Ukraine and the rest of the world, plus become a co-creator and vote for topics we should cover next. Become a patron or see other ways to support. Become a Patron!

Tags: