Berlin heute: Was wird aus der Ukraine?

Foto: Oliver Feldhaus 

Deutsch

Ein rot-rot-grünes Gespräch
3. Juli ab 19 Uhr
taz-Café, Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin

Es diskutieren:
– Niels Annen, MdB SPD
– Manuel Sarrazin, MdB Bündnis90/Die Grünen
– Stefan Liebich, MdB DIE LINKE
– Oleksandra Bienert, Menschenrechtsaktivistin, “PRAVO. Berlin Group for Human Rights in Ukraine”

Moderation: Kathrin Gerlof, Autorin

Die Diskussionen um die Zukunft der Ukraine haben zu heftigen politischen Auseinandersetzungen zwischen einigen Politiker_innen von SPD, Grünen und DIE LINKE geführt. Wir wollen einen öffentlichen Dialog führen und uns den außenpolitischen Fragen gemeinsam mit einer Vertreterin einer Menschenrechtsinitiative stellen. Denn wen interessiert eigentlich die Meinung der Ukrainer_innen? Welche Perspektiven hat das Land und was zählt heute noch das Völkerrecht? Sind Sanktionen sinnvoll? Wie kann Schaden von der Bevölkerung in der Ostukraine abgewendet werden? Und vor allem: Welche Rolle soll Deutschland spielen? Wie soll die OSZE agieren? Über diese und andere Fragen wollen wir diskutieren und laden Interessierte herzlich ein.

Foto: Oliver Feldhaus

Dear readers! We need your help. COVID-19 has hit independent media outlets hard, but even more so in Ukraine, where most outlets are controlled by oligarchs. To make matters worse, several English-language media sources from Ukraine have closed recently. And even worse, this comes at a time of troubling government tendencies and amid a pro-Russian resurgence in Ukraine.  Help keep us online and reporting on the most important of Ukrainian issues for you in these troubling times, bringing the voices of civic society to the forefront of the information war. Our articles are free for everyone to use but we depend on our readers to keep going.  We are a small independent journalist team on a shoestring budget and have no political or state affiliation. If you like what you see, please support us with a donation

Tags: , , ,