Maidan: Janukowitsch hält den Kurs auf die Eskalation

2014/02/10 • Deutsch

rX8Mari4HeIDie jüngsten Ereignisse am Maidan zeigen, dass die Regierung sich auf eine Vertiefung der Konfrontation und Verschärfung des zivilen Konfliktes hin arbeitet, sagte Serhiy Paschinskiy, stellvertretender Stabschef des Nationalen Widerstandes.

Laut Paschinskiy gab es während der letzten Woche “viele Erklärungen seitens Viktor Janukowitsch und seiner Mitarbeiter über ihren Wunsch, den Konflikt friedlich zu beenden.”

“Aber die Ereignisse von heute zeigen, dass sie den Kurs auf die Vertiefung der Konfrontation und Verschärfung des zivilen Konfliktes gesetzt haben”, sagte der Abgeordnete.

Er sagte auch, dass Janukowitsch und sein Team ihre Taktik gegenüber dem Maidan geändert haben.

“Früher benutzten sie Tränengas, Wasserwerfer, Granaten und Schrot. Sie töteten und griffen die Menschen an. Jetzt sind sie zu Provokationen, Einschüchterungen und Informationskrieg übergegangen “, sagte Pashinsky.

Er bemerkte auch, dass der erfolglose Versuch, am 8 Febr. auf den Barrikaden in der Nähe des ZUM Kaufhauses einen Kampf zu provozieren mithilfe der gemieteten Provokateure mit den Georgs-Bändern “zu einem weiteren Sieg für Maidan wurde”.

Ukrainska Pravda

Englische Version

ins Deutsche übersetzt von Marina Bondas

Tags: